Das Gummi-Nonnen Special

Nonnen in Gummi-Outfits - ein Fetisch, den sicherlich nicht jeder teilt, der aber doch erstaunlich viele Anhänger hat !

Das Geheimnisvolle, ja Faszinierende rings um den Themenkreis „Kloster & Nonnen“ und „Sex“ ist etwas, das auch in Fetischkreisen, 

ganz besonders im Gummifetisch viele anzieht. Geheimnisvolle, heimlich wild-enthemmte Gummifrauen...


GNo 01 10028d 03 02nGNo 02 2386d 30n









GNo 03 3011d 04 02n

 

 

 

 

 

 












Zum Einen mag das damit zu tun haben, dass man ja nun viel weiss (oder zumindest vom Hörensagen zu wissen glaubt!) von den
unsäglichen Grausamkeiten und ungeahnten Abartigkeiten, düsteren Geheimnissen und finsteren Ritualen, die in früheren Zeiten
in Nonnenklöstern oder auch in von Nonnen betriebenen Hospitälern und Asylen („Irrenhäusern“) gang und gäbe gewesen sein sollen,
auch wenn vieles davon wohl bloße Legende sein mag. Aber ein wahrer Kern ist darin gewiss vorhanden.


GNo 04 2385d 02 02nGNo 05 3245d 056nGNo 06 2435d 06n

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Zum Anderen wohl auch mit vielfältigen Gerüchten und Überlieferungen über geheimnisvolle Sexrituale, über verbotene Kräuter,
Tinkturen 
und Liebestränke, die willenlos und hörig machten, über die verborgenen perversen Sex-Geheimnisse hinter Klostermauern...

Heimliche lesbische Orgien, wilde und hemmungslose Sexpraktiken im Gummi-Ornat -
und selbst der Gärtner des Klosters muß dran glauben !  :-)

GNo 07 3146d 32 02n

Und zum Dritten auch damit, dass Ordensfrauen sich ja der Keuschheit verschrieben haben (zumindest in der Theorie,

ich habe da so meine eigene Meinung, der Sextrieb lässt sich nun mal nicht eben so einfach völlig unterdrücken oder sublimieren) 

und dass es für manche ganz besonders reizvoll ist, sich gerade solch eine Frau rituell gummiert, sexbesessen und pervers vorzustellen.
Das ganze Thema ist sicherlich überaus Klischee-behaftet, manches davon wird wahr sein, vieles davon ins Reich der Fantasie gehören, 

aber solange es die „schmutzige“ Fantasie beflügelt und damit seinen aufregenden Zweck erfüllt... 

GNo 08 3015d 09nGNo 09 3164d 163nGNo 10 3021d 11n



























Mein Outfit bei Gummisessions zu diesem Thema ist stets das der gestrengen Frau Oberin -
z.B. eine bodenlange Tunika aus schwerem schwarzem fliessendem Gummi, das meine übergrossen Brüste
perfekt und unwiderstehlich betont, Skapulier und Gürtel aus weissem Gummi, Haube und Stirnband,
Ober-, Unter- und Brust-Schleier, auch alles aus schwarzem und weissem Gummi.

GNo 11 2411d 03nGNo 12 10026d 10nGNo 13 2428d 04n



























Dazu natürlich schwarze lange Gummihandschuhe, strenge geschnürte knielange schwarze HighHeels-Gummistiefel oder gern auch
Ballettstiefel,
je nach Gästewunsch auch eine grausame schwarze Gummimaske oder eine perverse schwarze Gasmaske oder Schlauchmaske...
Ich muss gestehen, auch ich selbst finde den Anblick meines vollgummierten Nonnen-Körpers unwiderstehlich !

GNo 14 2665d 32 04n

Meine Elevin ist natürlich ganz ähnlich vollgummiert gekleidet, aber doch erheblich frivoler.
Zum Beispiel eine kurze, manchmal auch überaus kurze Tunika (ja, ich weiss, dass das nicht mehr so ganz den Ordensregeln entspricht!),
unter der auch schon mal Strapse und Strümpfe hervorluge (okay, das ist im Ordensbuch nun gar nicht mehr vorgesehen),   

oder auch brustfrei (und das erst recht nicht!), sodass dort auch ihre Piercings zu sehen sind - solche Sachen.

GNo 15 3245d 041 02nGNo 16 2416d 01nGNo 17 3015d 15nGNo 18 3164d 218n




































Sie ist halt das geile junge Klosterluder, das nichts anderes als Sex im Kopf hat!  Aber selbst wenn sie mal völlig nackt ist -

immer sind Haube, Stirnband, Ober-, Unter- und Brust-Schleier (und eventuell Maske) sowie lange Latexhandschuhe und
strenge geschnürte schwarze Latexstiefel ein unbedingtes Muss. Soweit muss die klösterliche Kleiderordnung schon eingehalten werden.

GNo 19 3164d 207nGNo 20 10017d 02nGNo 21 3245d 079nGNo 22 3245d 065 02n

 




























































Allerdings gibt es auch Gäste, die bei allen beteiligten Gummi-Frauen, gern dann auch mehrere, also außer mir noch weitere zwei,
drei oder vier Gummi-Nonnen, dieses vordergründig frivole strikt ablehnen und statt dessen das strenge düstere Erscheinungsbild bevorzugen.


GNo 23 3235d 15 02nGNo 24 10028d 32 03nGNo 25 3235d 072 03nGNo 26 10028d 16nGNo 27 3238d 23 2nGNo 28 3235d 022n




























 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Sowohl die Frau Oberin als auch die Schwesternschülerinnen tragen dann alle durchgehend schwarze bodenlange schwere, 

auch überschwere Tuniken aus sehr dickem Gummi, ein bodenlanges Skapulier, die alles, auch das Gesicht zusammen mit einer
eingearbeiteten Maske bedeckenden Schleier - die Körper aller Nonnen sind dick und mehrschichtig streng mit Gummi bedeckt.


GNo 29 3238d 61n


















 

 

 

 

 

 

 

 

 



(diese Fotos sind aus mehreren Terminen mit verschiedenen Gästen in verschiedenen Locations zusammengestellt)


Möchtest Du das erleben !

Sehr gern !  Schreib mir :

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!